„Eine Gnadengabe ist das Malen, ein Kreis der Freude ist es: Ein Eindruck kommt zum Ausdruck und lächelt sich wieder nach innen und erneut hinaus in die Farbenwelt.“

 

(Zitat meiner Freundin und Lehrerin der Malerin Gerlinde Krauß)

 

Kontakt:  Gerhard-Hauptmann-Straße 19
93309 Kelheim

Gerlinde Krauß schrieb eine liebe Widmung für mich:

 

"Der Kosmos in Dir, um Dich wird viele berühren wenn Du Zugang gibst, malst. Du bist eine große Künstlerin, liebe Claudia, und entfaltest Deinen Seelen-Reichtum zur rechten Zeit, denn Trost, Ermutigung, Aufatmen in Lebensfreude schwingt von Deinen Werken zu den Menschen!"

             Über die Farben - mit freundlicher Genehmigung von Gerlinde Krauß

 

 

 

Türkis

 

Türkis Du Wasseratem

taue herab zu mir

hebe die Quellen empor

leben will ich.

 

 

 

Silbern

 

Silbern fernes Ufer

schick mir ein Wolkenschiff

die Träne als Segel

zu Dir

mein Bruder über dem Silbermond.

 

 

 

Rot

 

Langwellig und schön

magst Du mit mir gehen

auf den Bogen der Sieben

über Rosen so rot

und den Himmel lieben.

 

 

 

Grau

 

Grau schau

hinter dir ist lauter Grün

grau schau her zu mir

dein Schleier fällt

sie lebt die Welt.

 

 

 

Ocker

 

Regenwurm am Weg

spazierst aus der Erde raus

komm ich helf dir

zurück in dein Haus

Regenwurm

meine Farben

aus Erde hergestellt

waren einst deine Welt

in meinem Gemälde

ist deine Spur

durch Erdfarbe Natur

locker gelockerter

Römischer Ocker

war dein Regenwurmessen

und ist jetzt unterdessen

mein Augenschmaus

Gedicht ist aus

Regenwurm ockert sich locker

durch Römischen Ocker

nach Haus

 

 

 

Weiß

 

Weiß

strahlst auf

mir gegenüber

leuchtest wie Schnee mit Sonnen von innen

herrlich bist du und schön

Auch sendest du Licht aus

erweisest Vergebung

weisest Wandlung

kleidest in Weiß

Weiß

du weißt mich

und ich blühe dir zu

im Weiß

bist ja

Du

 

 

 

Orange

 

Eimal hat mir vom Frieden geträumt

Kinder, Blumen und Tiere haben seinen Weg gesäumt

wie eine Sonne aus Orange ist er einhergegangen

und hat ein Lied angefangen

und alle Sterne haben mitgesungen

dann ist er ein Haus geworden

und hat mir die Tür aufgemacht

und ich bin eingezogen

da waren viele darin

und alle Fenster sind offen

da bin ich aufgewacht

die Hoffnung hat mich angelacht

einmal kommen alle heim

und daheim wird Friede sein.